Logo - Header
Informationsstand zum Welt-Sepsis-Tag 2015
©MRE-Netzwerk Jena

MRE & Kinder

Viele Eltern sind im Rahmen eines Befundes ihres Kindes mit einem multiresistenten Erreger (MRE) verunsichert und reagieren verängstigt. Auch im Alltag werden Eltern von Kindern mit MRE-Besiedlung immer wieder mit unbegründeten Ängsten konfrontiert.

Diagnose „MRE-Besiedlung“ richtig einordnen

Mit unserem Informationsangebot möchten wir Ihnen helfen, die Diagnose „MRE-Besiedlung“ richtig einzuordnen.

Wenn Sie spezielle Fragen zu multiresistenten Erregern (MRE) haben, auf die Sie hier keine Antwort finden, können Sie uns gerne kontaktieren.

MRE in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindereinrichtungen und Schulen

Im Epidemiologischen Bulletin des Robert Koch-Institutes (Nr. 2/2011) ist die Frage "Gibt es Bedenken gegen den Besuch von lediglich kolonisierten MRSA-Trägern in Kindergemeinschaftseinrichtungen" ausführlich beantwortet. Wichtig ist die Berücksichtigung individueller Aspekte und externer Einflüsse, im Sinne einer Risikoanalyse, Risikobewertung und eines Risikomanagements.

Downloads

31.08.2018
MRSA-Sanierung bei Kindern (PDF, 0.19 MB)

Behandlungsplan für die Dekolonisationsbehandlung bei Kindern

13.11.2017
Umgang mit MRSA-Nachweisen bei ansonsten gesunden Kindern ohne Infektionszeichen (PDF, 1.03 MB)

Empfehlung der AG MRSA der Dt. Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie und des Paed IC Projektes

13.11.2017
Infektionspräventives Vorgehen bei Nachweis von MRGN im Kindesalter (PDF, 0.95 MB)

Empfehlung der AG MRGN der Dt. Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie und des Paed IC Projektes

Links

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr