Logo - Header
MRE-Netzwerkmaskottchen
©MRE-Netzwerk-Jena

Multiresistente Erreger

Als multiresistente Erreger (MRE) bezeichnet man Bakterien, die gegenüber mehreren Wirkstoffen verschiedener Antibiotikaklassen unempfindlich sind. MRE führen nicht häufiger zu Infektionen als die antibiotikaempfindlichen Erreger, sie sind nur wesentlich schwieriger zu behandeln.

Unterstützung durch das Netzwerk

Das Netzwerk bietet durch persönliche Beratungen, Informationsmaterialien und Fortbildungsveranstaltungen für Betroffene, Angehörige, sowie medizinische Einrichtungen aktuelle Informationen zu multiresistenten Erregern:

  • Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA)
  • Multiresistente gramnegative Stäbchenbakterien wie Escherichia coli, Klebsiellen, Pseudomonaden und Acinetobacter (MRGN)
  • Vancomycin-resistente Enterokokken (VRE)

Bei häufigen Antibiotikabehandlungen, die die Darmflora stören, kann es zum Auftreten von Darminfektionen mit dem Bakterium Clostridium difficile kommen. 

Downloads

Links

Händehygiene - wichtigste und einfachste Maßnahme

Die Übertragung von Multiresistenten Erregern erfolgt in den meisten Fällen durch Handkontakte, seltener durch Tröpfchen und noch seltener durch unbelebte Gegenstände in Haushalten.

Die wichtigste Maßnahme ist deshalb eine sorgfältige Händehygiene.

Bitte helfen Sie mit, durch korrekte Händehygiene das Risiko der Übertragung dieser Keime zu minimieren und damit den bestmöglichen Behandlungserfolg sicherzustellen.

Informationen zur Antibiotika-Resistenz

Links

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr